Zum Inhalt springen

Protest gegen Nazi-Demo am 5. Oktober in Döbeln – Nazis gegen Polizeiwillkür?

Oktober 2, 2013

fleyerfertigAus aktuellem Anlass leiten wir euch hier einen Aufruf von Döbelner Mitstreirt*Innen weiter. Kommt zur Antifaschistischen Demonstration am Samstag, 5. Oktober – Treffpunkt ist der Körnerplatz in Döbeln um 12:00 Uhr.

Neonazis, die für Umweltschutz einstehen, Autonome Nationalisten, die antikapitalistische Propaganda betreiben und jetzt auch Rechte, die gegen Repression demonstrieren?

Unter dem Motto „Der Drang nach Freiheit – Gegen Repression und Polizeiwillkür“ wollen Neonazis am 5. Oktober im mittelsächsischen Döbeln aufmarschieren. Doch was heißt „gegen Repression und Polizeiwillkür“ im „rechten Deutsch“? Nach dem Aufdecken des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) kam es vermehrt zu Hausdurchsuchungen und anderen polizeilichen Maßnahmen gegen die Neonazi-Szene in Deutschland. So traf es am 18.02.2013 auch die „Nationalen Sozialisten Döbeln“, die mittlerweile verboten sind. Mit jeder neuen Durchsuchung oder polizeilichen Kontrolle kommen weitere Gruppen und Kameradschaften in Bedrängnis, da ihre weitläufig und gut organisierten Strukturen sowie die gängigen Machenschaften zur Verbreitung ihres reaktionären Weltbildes aufgedeckt und entlarvt werden. Die rechtsextreme Szene sieht sich nun in der Rolle des Opfers gegenüber der angeblichen Repression des Staates und will darauf aufmerksam machen.

Die Aneignung von nicht traditionell von Rechten besetzten Themen gehört mittlerweile zum üblichen Kalkül von Neonazis innerhalb sowie außerhalb von Parteien. Die Forderung, dass Polizeiwillkür gegenüber “nationalen Aktivisten” eingestellt werden sollte, wirkt nicht nur auf den ersten Blick irritierend. Die Geschichte des Nationalsozialismus hat gezeigt, dass eine wahllose Einteilung von Menschen zu übermäßiger staatlicher Repression führte. Politisch Andersdenkende, Jüd*innen, Sinti, Roma, Homosexuelle sowie viele Andere wurden verfolgt, gefoltert, deportiert und ermordet!

Döbeln ist keine Stadt, in der Nazis dominieren, aktiv sind sie aber dennoch. So kam es in den letzten Jahren – neben rechten Propagandadelikten wie Schmierereien und Klebeaktionen sowie angemeldeten und unangemeldeten Demonstrationen – auch zu gewalttätigen Übergriffen auf Menschen, die nicht in das Weltbild der Rechten passen. Die Gefahr, die von der Döbelner Naziszene ausgeht, wurde bei der Hausdurchsuchung am 18.02.13 deutlich. Neben nationalsozialistischem Propagandamaterial wurde
eine Vielzahl an Waffen, darunter Schusswaffen, gefunden. Auch nach dem Verbot der „Nationalen Sozialisten Döbeln“ ist die Szene aktiv und stellt eine Gefährdung für das friedliche und menschliche Zusammenleben in der Region dar. Dem gilt es entgegenzuwirken! Neonazis den öffentlichen Boden zu entziehen, ist eines von vielen wirksamen Mitteln gegen sie.

Deshalb rufen wir alle dazu auf, dem Naziaufmarsch am 05.10.2013 entgegenzutreten! Lasst uns mit vielfältigem und kreativem Protest zeigen, dass weder in Döbeln, noch an jedem anderen Ort, Platz für menschenverachtende Propaganda ist.

Nie wieder Faschismus! – Für eine emanzipatorische Gesellschaft!

Kontakt zu Festival-Crew

August 24, 2013

Nach dem Festival haben wir an Interessierte die Mailadresse info@lalibertad.de herausgegeben. Leider war sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht eingerichtet. Jetzt geht sie aber. Wenn Ihr also mitmachen wollt, eine Frage habt, oder was losewerden wollt, schreibt uns.

email

LaLibertad 2013 in Bildern

August 20, 2013

Liebe Gäste und Freunde unserers Festivals – schön wars mit euch! Als kleines Dankeschön haben wir für euch eine Fotogalerie zusammengestellt. Falls sich jemand auf den Fotos wiedererkennt und das Bild gerne gelöscht hätte, sagt bitte einfach per Mail an lalibertad-festival-info@riseup.net Bescheid. Unter dieser Mailadresse nehmen wir auch gerne eure Fotos entgegen. Bitte packt sie aber in eine zip Datei, und ladet sie in einem Upload-Servie wie Dropbox. Ihr könnt uns dann den Link schicken, mit dem wir sie herunterladen können.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Euer Feedback hilft uns

August 19, 2013

freudeLieber Stefan, wir danken dir dafür, dass du dich bei uns so wohl gefühlt hast. Ein liebes Dankeschön auch an alle anderen Gäste, die uns geholfen haben und sorgsam miteinander und mit dem Gelände umgegangen sind. Ohne euch wäre es nicht so ein schönes Festival geworden!

Über weitere Meinungen und Anregungen freuen wir uns übrigens! Sie helfen uns, das Festival beim nächsten Mal noch besser zu gestalten. Wenn ihr etwas loswerden wollt, könnt ihr das jetzt auf unserer Feedback-Seite tun. Einfach auf den Link oder den Feedback-Button oben rechts klicken. Danke!

Freitag ist Freutag: Bands und Tanzflächen starten

August 15, 2013

Das Programm am Freitag: Zum letzten Mal: Kinderbetreuung im Kidspace und Forumtheater.

Themenwoche Migration und Flucht: Workshop “Willkommen in Zhengistan, Äthiopier_innen! (Eine Einführung in die postkolonialen Studien” mit PD Dr. Aram Ziai /Workshop “Welcome to Zhengistan, Ethiopians! – An introduction in postcolonial studies” with PD Dr. Aram Ziai)

BANDBÜHNE

Dromedada (Psych / Dada / Rock, DD)

Von der Begeisterung für musikalische Protos und Pionierarbeit, dem originären Geist des Avantgarderock der frühen Siebziger und dem stetigen Drang nach musikalischem Negativland. Ein erster Versuch, das gezähmte Wüstenpferd zum Traben zu bringen.

***

Colt HandsColt Hands (Garage/ Late 60′s Psychedelic/ Blues Rock, Würzburg)

Früher Garage-Rock, psychedelische Klänge der Blumenkinder-Ära und Blues aus dem Hier und Jetzt werden bei Colt Hands zu einem hochhypnotischen Cocktail. Inspiriert von „Yardbirds“, frühen „Beatles“ und rohem „Chicago Blues“, saugen sie die Energie vergangener Dekaden auf und erzeugen eine ganz gegenwärtige Intensität. Wirkungsvoll wie ein Trip…Seid da, um den Verstand zu verlieren – bevor ihr den Verstand verliert…

***

Tiger MagicTiger Magic (Idol-Pop/ Post Punk /Screamo, LE)

Tiger Magic – klingt nach Lederjacken, Motorrädern und (wie sie selbst sagen) auch nach Siegfried und Roy. Das Sechserpack aus Leipzig hat mit diesen Klischeebildern allerdings nix zu tun. Stattdessen gibt es hochenergetische Musik aus dem Spannungsfeld von Punk, Hardcore und Screamo, die ihren besonderen Reiz aus dem männlich/weiblichen Wechselgesang bezieht.

*

*

***

Mitch BuchannonMitch Buchannon (Indie/Shoegaze/Wave, DD)

Der Bandname leitet bewusst in die Irre: David Hasselshoffs Inkarnation als Bademeister hat bekanntlich meist die Sonne aus dem Hintern geschienen. Bei Mitch Buchannon aus Dresden geht die Reise dagegen zu den dunkleren Orten. Geschichten über Einsamkeit und Entfremdung, Anpassungsdruck und Eskapismus finden in Shoegaze- und New Wave-getränktem Indierock ihre klangliche Entsprechung. Gerade live wird spürbar, dass Mitch Buchannon die Dringlichkeit aus jeder Pore strömt.

***

ALPA.L.P. (Postrock, Berlin)

ohne pianogeklimper, ohne die pathetik keyboardgeladener sound- tracks vereinen ALP stummfilm- begleitung und modernen sound zu einem live-event, der dem betrachter den boden unter den füßen stiehlt. während der alte film seine bahnen zieht, zersägens ALP den nerv der zeit.

…unsere Stimmung war froh und der ständige Alpdruck, daß unser Vorhaben scheitern würde, war durch ein absolutes Vertrauen auf einen schnellen Sieg über unseren alten Feind und die Apostel von Dunkelheit und Gewalt ersetzt… (Matrose Kirill).

***

Jachzen BachzenCherry Bandora (Oriental/Psych/Party, Berlin)

Cherry Bandora is an oriental jewish princess, who found her golden band playing the squares and markets of Berlin, reviving 50’ and 60’ mediterranean classics with surf rock influences. While some of the songs are about drinking, hashish-sm…oking or simply about living the life of an outlaw, most of them tell the universal story of the desperate love of the broken-hearted, sang in poetic Greek, rhythmical Turkish and Hebrew slang. The fresh combination of the greek blues guitar, the bouzouki, with the psychedelic hammond organ, accompanied by lively middle eastern grooves on drums creates an exciting clash of tradition and rebellious attitude. On top of this cream the bitter-sweet voice of Cherry is flying like an ornamented arrow that pierces through every beating heart in the crowd.
***
KLEINKUNSTBÜHNE

bild die kunst zu(m) leben19.30 Uhr / DIE KUNST ZU(M) LEBEN: Singer-Songwriter-Geschichten aus Döbeln mit Herz, Seele und Hang zur experimentellen Art der Akkustikmusik…

*

*

*

***

maudlin20.45 Uhr / MISS MAUDLIN: Dary (git,voc) und Mani (harp) spielen im Duo seit Anfang 2012 zusammen. Neben ersten eigenen Kompositionen interpretieren sie Stücke verschiedenster Stilrichtungen und Künstler – von Nina Simone, über PJ Harvey bis hin zu den Distillers – und dies in ihrem ganz eigenen Stil. Just come and listen!

https://soundcloud.com/miss-maudlin

*

***
pasajeuniverso22.15 Uhr / PASAJE UNIVERSO (ElectroOrganic Groove aus Argentinien) Die argentinischen Musiker Gustavo Filograsso and Pablo Rozas ziehen seit 5 Jahren gemeinsam um die Welt und zelebrieren ihren einmalige Mischung aus elektronischen und organischen Sounds.

https://soundcloud.com/pasaje-universo
*

*

TANZFLÄCHEN(ab 24 Uhr)

DUSCHFLOOR:

DER PUNKER DJ (Berlin) spielt u.a.: Dritte Wahl, Slime, Zaunpfahl, Schleimkeim, Skeptiker, Müllstation, Dead Kennedys, Toy Dolls usw.

WORLD-BEAT-FLOOR
*
22-24 Uhr: TOPS (afrobeat)0-2 Uhr GONZALES & INTICHE (electropical, tropical bass, ethno cumbia)Intiche is a Musician Born in Argentinia and Resident now in Berlín. His Music is a very powerfull mix from native Music mit Elektro, Minimal and Techno Sounds. Lasts Releases „Wachi“ ,”Nativo” und “Waldgeist”. This CDs are consistent with an awareness and rhythm are also an approach to our brothers and sisters-protectors of Pachamama (Mother Earth). The approximations of their visions, their ancestral experiences in connection with nature and the knowledge of it, mixed with my motivation and Energy produce this music. The dancing and the music vibrate in this new time, a positive re-evolution, The conciessnes expand , changing, winning respect again and for ourselves without destroying us or our Mother Earth.

Dj Gonzales is part of the tropikal-scene for more than ten years. He plays a powerful mix of Urban Beatz and Tropical Bass. Creater of a collective of DJ’s, Producers, Musicians and Visual Artists from all around the world. We Love Tropical & Bass!! electropical colective.

intiche

GONZALE & INTICHE werden auch Samstag (16.00 bis 17.00 Uhr) einen Live-Gig im Park spielen.

2-4 Uhr: PARTYSAN MIKESCH (Elektrobalkan)

CANDYRANCH
Opening (Freitag, 20.00 – 22.00 Uhr)

1_Candyshop Opening

Traf man letztes Jahr am Südende des Schloßparkes auf den „Spiewiese“ – Floor, wartet diesmal Selbiger unter dem Motto „Candyranch“ auf euch! Verrückte Deko, traumhafte Sonnenuntergänge, viel Musik und einige Überraschungen sind die Stichworte, die euch zum Entspannen und Durchtanzen einladen. Den Anfang lassen sich dabei die Macher selbst nicht nehmen. Mit ausgewählten Musikstücken aus der Konserve, die hin und wieder Bezug nehmen auf den diesjährigen Slogan, könnt ihr entspannt ins La Libertad 2013 starten oder beschwingt die ersten Tänze wagen. In diesem Sinne: We don´t want just one Lollipop, we want the whole fucking Candyshop!

Last year the southern end of the castle´s park was the „Spielwiese“ – floor, now you will meet the “Candyranch” there! Crazy decoration, overwhelming sundowns, loads of music and some surprises will be the keywords that invite you to relaxe and dance. The beginning will be made by the makers themselves. With selected pieces of music from the decks that mirror the slogan here and there you will be invited to start into this years La Libertad and go for the first dancing moves… Just like: We don´t want just one lollipop, we want the whole fucking „Candyshop“!

DJ RON (Freitag, 22.00 – 1.00 Uhr)

2_DJ Ron

Zwei Technics MK 1210-Plattenspieler, ein Mixer und die pure Faszination an der Hip-Hop Musik: Das ist das Feld auf dem DJ RON alias Ronny Lienkämper Mitte der 90-er Jahre die Saat für seine DJ-Producer Bastelarbeiten gelegt hat. Dabei ist er sich selbst treu geblieben. Er ist ein Mann, der die Beatz für sich sprechen lässt. Ron gehört zu jenem Menschenschlag, mit man sich auf Anhieb gut verstehen kann. Genauso ist es mit seinen Produktionen. Wenn Ron in sein Sample-Plattenarchiv greift, dann ist er in seiner ganz eigenen Welt. Wie es darin aussieht, das weiß nur er ganz allein. Sicher ist: Die Genre – Grenzen sind fließend und der Abend wird bunt!

Two Technics MK 1210 turntables, a mixer and the pure fascination for hip-hop music: that is the field where DJ RON aka Ronny Lienkämper has planted the seed for his DJ-producer career in the mid 90′s. Ron remained faithful to himself. He is a man who makes the beats speak for themselves. Ron belongs to that people, with them everyone can well understand right away. So it is with his productions. If Ron looks into his sample disk archive, then he is in his own world. He is the only one who knows how it looks inside. But be sure: Genre – borders are flowing and the evening is mixed.

Meier & Erdmann (Samstag, 1.00 – 2.00 Uhr)

3_meier und erdmann

Das Berlin-Leipziger Duo MEIER & ERDMANN, hat sich einer Spielart der elektronischen Musik verschrieben, die analoge Instrumente (Klarinette, Gitarre, Melodika) einbezieht, sich zwischen den Genregrenzen bewegt und diese verschwimmen lässt. So entstehen live collagenhafte Klangarrangements aus sphärischen Breaks und technoiden Sounds – stets mit dem Gespür für klassische und jazzige Einflüsse.

The duo MEIER UND ERDMANN, currently located in Berlin and Leipzig, was founded about four and a half years ago. Since then both musicians try to explore the possibilities of combining electronic music collages with analogue instrument-parts. The result is a live performance with electronical synths, beats and sample experiments supported by the melodies of a guitar, a clarinet or a melodica passing through genres like Braindance, Dubstep, Techno, Downtempo and Drum ‘n’ Bass never forgetting the jazzy or classical background of both musicians.

WaldGOArillas (Samstag, 2.00 – 4.00 Uhr)

*

Die WALDGOARILLAS aus Göttingen haben euch Frieden und Fröhlichkeit mitgebracht! Und zwar in Form des größtmöglichen elektronischen Chaos. Das Dreiergespann, bestehend aus TRIPLICHTERN, FLUCKSEN und LULITUROLIS, spielen für euch Psytrance- und Goa-Klänge. Ihr politischer Background ist dabei nicht zu missachten. Deshalb… Viva la resistance! Bildet Banden! Love!

TThe WaldGOArillas from Göttingen brought you peace and happiness in the shape of the high-leveled electronic chaos! The threesome, formed by TRIPLICHTERN, FLUCKSEN and LULITUROLIS is going to play psytrance and goa sounds. Their political background shouldn´t be left unmentioned. So… viva la resistance! United! Love!

Ex-LEpäng (Samstag, 4.00 – 6.00 Uhr)

5_ExLePäng

Die Leipziger PartyCrew und jahrelangen Mitstreiter des La Libertad werden dieses Jahr erstmalig den Tanzfloor unter freiem Himmel aufsuchen. Wenn sich an diesem Tag gegen 4.00 Uhr die Kellerräume im Schloß schließen, begeben sie sich auf die Candyranch und werden euch dort bis zum Ladenschluß 6.00 Uhr mit ihren technoiden sounds die letzten Kräfte aus den Beinen ziehen.

The party crew from Leipzig, long time participants of the La Libertad, will premiere on the open air dancefloor this year. As soon as the basement floors inside the castle will be closing at 4am, they will come over to the candyranch to suck the last bit of dance-power from you with their technoid sound until 6am.

Ökospende, warme Decken und Bio-Shampoos mitbringen!

August 15, 2013
oeko-pauschale

UMWELTPAUSCHALE: Autos sind Klimakiller, aber Zelte, Essen und Freunde können nicht immer per Fahrrad nach Gersdorf gebracht werden. Als Ausgleich für die Umweltbelastung gibt es beim LaLibertad Festival eine kleine Ökopauschale. Bei der Anfahrt mit PKW können Besucher*Innen für drei Euro Spende diesen hübschen kleinen Aufkleber erwerben. Die Schloss Kooperative sammelt das Geld für eine Tanzlinde, die auf dem Gelände gepflanzt werden soll.

WETTER: Die Temperaturen ziehen wieder an. Am Wochenende sollen es sogar bis zu 28°C werden. Das freut uns natürlich. Trotzdem der Hinweis an alle neue Anreisenden Besucher*Innen: Packt euch unbedingt warme Klamotten und genügend Decken ein. Nachts wird es empfindlich kalt, deshalb sind Decken uns ähnliches in den vergangenen Nächten Mangelware geworden.

BIO-SHAMPOOS: Es gibt auf dem Gelände die Möglichkeit, warm zu duschen. Da das Duschwasser aber ungeklärt in den Park läuft, könnt ihr dort nur ökologische Duschgels und Shampoos verwenden. Richtet euch bitte darauf ein, und bringt euch ökologische Hygieneartikel aus dem Bioladen oder wenigstens mit Ökosiegel mit.

Rückschau: Danke an The Serious Beans Project für das wundervolle Konzert gestern Abend. Für alle, die leider nicht dabei sein konnten gibt es die kleine Fotostrecke. Viel Spaß!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Taschenascher, kühle Luft und nächste Bands – LaLi Update vom Mittwochabend

August 14, 2013
taschenascher

Festivalbasics II – Rauchen schadet der Gesundheit, aber wir wollen hier niemandem vorschreiben, wie sie oder er mit dem eigenen Körper umgeht. Was uns allerdings wichtig ist: Die Zigarettenkippen verseuchen die Erde unseres wunderschönen Festivalgeländes, wenn sie einfach achtlos fallen gelassen werden. Deswegen gibt es auf dem LaLibertad-Festival die wunderbare und kostenlose Erfindung des Taschenaschers. Am Welcome-Center könnt ihr euch diese hübsch dekorierten ehemaligen Fotofilmdöschen abholen und dort hinein eure Stummel entsorgen.

Status: Aktuell rund 300 Leute auf dem Platz. Die Sonne scheint, dennoch ist es relativ kühl. Das Festivalfeeling ist aber da und so schön, dass es schon der Crew bisweilen schwer fällt, abends rechtzeitig schlafen zu gehen, um morgens ausgeschlafen zu sein. Gestern haben “The Serious Beans Project” live am Lagerfeuer gejamt, heute Abend spielen sie auf der Kleinkunstbühne.

Das Programm für Donnerstag

Laufend: Circo paras todos, Forumtheater und Kidspace.

14:00 Thema 20 Jahre Asylkompromiss: Workshop durch “Rassismus tötet-Kampagne”

19:30: Film white charity

Werbeplakate von entwicklungspolitischen Organisationen wie ‘Brot für die Welt’, ‘Welthungerhilfe’, ‘Kindernothilfe’ oder ‘Care’ prägen das Bild auf Straßen, Plätzen, in Bahnhöfen und U-Bahnen in Deutschland. Sie haben einen großen Einfluss darauf, wie in Deutschland Schwarze und weiße Identitäten konstruiert werden. Der Dokumentarfilm analysiert die Spendenplakate aus einer rassismuskritischen, postkolonialen Perspektive. ‘white charity’ ist eine exemplarische Auseinandersetzung mit Rassismus in Bildern, die weit über den entwicklungspolitischen Horizont von Bedeutung ist und unterstützt einen schärferen Analyseblick auf Bilder in kommerzieller Werbung, Print und TV. Ein Film von Carolin Philipp und Timo Kiesel

20.00 Uhr / MARCELL BRELL & BAND: Stimme, Piano, Schlagzeug, Bass, Cello, das war’s. Es ist ein kleines und perfektionistisch abgestimmtes Set, mit dem Marcel Brell seit ein paar Monaten in den Clubs des Landes unterwegs ist. Der Hörgenuss der Marcel-Brell-Songs ist enorm. Seine Musik atmet…

marcelbrell

https://marcelbrell.bandpage.com/

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.