Musik Samstag 2015

Samstag, 1. August 2015

TUBA LIBRE

Lieben Sie ein klassisches Streichquartett?

Na wunderbar, dann sollten Sie Ihren Horizont erweitern und sich einmal Blasmusik der ungehobelten Art widmen.

Denn TUBA LIBRE steht für 15 aufrichtige Menschen, Hunderte von schrägen Tönen und eine angestrebte Balkanisierung der deutschen Mittelgebirge. Dieser zusammengewürfelte Haufen Blech aus den Ortschaften Buchfarth, Kottenhain, Weimar und anderswo ist die konsequente Antwort auf das linksradikale Blasorchester aus Frankfurt/Main vor 30 Jahren.

Seit unendlich vielen Probenabenden versucht dieses Ensemble Woche für Woche erneut, das verbeulte Instrument in wegweisender Art an die Lippen zu pressen, um denselben einen flotten russischen Marsch zu entlocken.

Bei TUBA LIBRE beisst der Bregovich die Bratwurst und der Posaunenchoral den Punk – und genau das ist Blas-Blunk aus Mittelschland!

Musik und Videos:  www.tubalibre-weimar.de/

 

 

Gaiatrees – unity through sound´n silenceGajatrees
Mit Hingabe und Inspiration gelingt es den Gaiatrees-Sternchen Dana und Martin die Herzen in den Kreisen um sie herum höher schwingen zu lassen, ob bei Mantra-Konzerten auf Festivals oder in Yogastudios, Singkreisen (Chant Circle), Klang-Yoga ,Wochenendseminaren oder als musikalische Begleitung von Yoga-Wochen.

1.8. nachmittags: Klang-Yoga-Stunde in der Sivananda-Tradition mit dezenter musikalischer Begleitung mit den Gaiatrees, Dauer 2h

http://www.gaiatrees.com

https://www.facebook.com/Gaiatrees

 

LUTAKE

– vielleicht Samstag, am Donnerstag aber sicher.

aus Leipzig ist eine Folk-Band, die bevorzugt sorbische und osteuropäische traditionelle Lieder spielt. Die Musik lebt von den mehrstimmigen Gesängen, instumental unterstützt von Gitarre, Geige, Oboe und Akkordeon. Neben bekannten “Hits” aus der Balkanmusik haben sie auch beinahe in Vergessenheit geratene Kostbarkeiten aus der sorbischen und georgischen Musik im Repertiore. Die Wiederbelebung solcher, vom Aussterben bedrohten musikalischen Traditionen hat sich die Gruppe zum Ziel gesetzt. Freut Euch auf ein abwechsungsreiches Programm, vom Tanzbeinbeschwingten bis zum Schlaflied.

——Wunderbare Stimmen—–leider habe ich das mp3 nicht auf diese Seite gebracht und einen stream gibt es nicht im netz der netze——Lasst Euch also überraschen!

K.A.G.E und Rollin Hopp

Die Hip Hop Band Rollin Hopp, bestehend aus zwei Roma Brüdern Hikmet und Kefaet die mit ihren Eltern 1988 nach Germany geflohen sind und sich dann im Hip hop gefestigt haben und die ganze Untergrund Szene in Aufruhr brachten….

Sie haben sehr früh schon Musik  gemacht. Dadurch, dass sie nur eigene Songs komponierten und auch performten, zogen sie die Aufmerksamkeit vieler grosser Künstler in der Musik Industrie auf sich und schlugen viele Label deals ab!!! Im Jahr 2010 wurde K-Flow a.k.a K-Pluto, Romaboy, Kefaet Prizreni mit seinem jüngeren Bruder Selami Prizreni a.k.a Gipsy, der in Deutschland, in NRW geboren ist, in den Kosovo abgeschoben. Mit der Abschiebung zerstörte die Bundes Republik die Verhandlungen zu einem Major deal zwischen Rollin Hopp und Bad Boy Records New York.

Die Abschiebung brachte aber dafür die beiden Brüder Selami und Kefaet dazu, sich als Band zusammen zu schliessen, um zu zeigen, dass die Musik über Rasissmus steht und die ‘Roma Kultur’ nicht nur Bettler und Halsabschneider hervorbringt… Zu dieser Zeit enstand die Konstellation K.A.G.E, was nix anderes heisst als K-Flow’s and Gipsy’s Evidance!!!! Die Musiker haben damit Beweise zusammen getragen, um der Öffentlichkeit zu zeigen, was die Abschiebe-Politik der Welt mit Menschen macht und diese Politik eigentlich null und nichtig ist. Sie haben ihre Erfahrungen und die Diskriminierung in Texte verpackt, um sie dann mit der Welt zu teilen.Die junge unplugged Künstlerin Jana hat sich mit den Brüdern zusammen getan,  zusammen mit dem Perkussionisten Basti Ohsma werden sie auf dem La Libertad Festival die Musik für sich sprechen lassen….

 

 

Song: Alles verbrannt

https://www.youtube.com/watch?v=WpLrHOeMkhU

 

ROR Dresden

Widerstand braucht Samba!

 

Lesung und Konzert mit BIRD und Krupski, Berlin: 

 

anarcholesung robertKäsekuchenküsse, Dirk Nowitzki und der Punkt auf dem Tresen, bei dem man nach dem siebten Herrengedeck und der letzten Enttäuschung des Tages mit dem Kopf aufschlägt. Die Inhalte des gemeinsamen Gedichtbands „Bitterhonig & Der Klang des Taumelns” von Bird Berlin und Krupski auf einen Nenner zu bringen, ist unmöglich – zu unterschiedlich sind die Sprachen, zu groß ist die Bandbreite der Themen. Trotzdem gibt es ein gemeinsames Ziel, das beide Autoren verfolgen: die verwirrende Realität draußen vor dem Fenster, in der U-Bahn oder in der Kneipe um die Ecke so gut wie möglich abzubilden. Der eine (Bird Berlin) tut das mit seinem blumigen Dadaismus, den er immer wieder mit dem Lasso zurück aus dem Abstrakten ins konkrete Hier und Jetzt holt, der andere (Krupski) bringt seine Theken-Poesie wenn nötig vor die Tür und gönnt ihr etwas Frischluft. Im Gegensatz miteinander gelingt ihnen eine unterhaltsame Renovierung des scheinbar aus der Zeit gefallenen Formats „Gedicht”.

https://www.facebook.com/events/1542826922661775/

 

 Nina Pohl und Jörn Hühnerbein

 

gegen 17.00 Uhr

Jörn und Nina„In den Plejadennächten, wenn die Mondschale in den Silhouetten der Bäume schaukelt, webe ich mein Gewand aus Worten, wispere mit den Ahnen, trinke Sekt mit den Frauen in den Windschattenlauben des Sommers – te quiero – die Nacht kennt mein Lied…“

 

In ihren eigenen Gedichten, Liedern und poetischen Tagebuchnotaten erzählen Nina Pohl & Jörn Hühnerbein, Künstler- & Liebespaar aus Roßwein / Mittelsachsen, von irdischem Leben und himmlischer Sehnsucht, vom sanften Mut im rauen Umbruch der Zeit und der großen Kraft der kleinen Liebe, die im Herzen beginnt und in Wellen sich weitet.

 

Sozialer Fehltritt (Rock Against Capitalism)

 

sozialer Fehltritt

hausen in Karl-Marx-Stadt

und schlagen raue Töne an. Die Texte drehen sich u.a. um Anreizung zum Klassenkampf,

kinderschlachtenden Clowns und Geschlechtsverkehr von Hündchen. Der Name ist Programm!“

 https://www.facebook.com/RockAgainstCapitalism?fref=ts

Herr Fuchs

 

“Herr Fuchs: Ein abgefuckter Stadtfuchs spielt auf seiner verranzten Klampfe holprige Akkorde und ärgert in seiner Freizeit am liebsten Bürgerschweine.“

 

https://soundcloud.com/herr_fuchs

Halunkän

 

“Die Halunkän sind eine Chemnitzer Band, die euch Mittelalter-Akustik-Punk um die Ohren hauen. Von schnellen mitmach Liedern, bis zu herzzerreißenden Balladen“

 

Martha Laux

 

Martaist vor allem Texterin, die Musik als Transporteur(in) versteht, um all die Gedanken mit all den anderen Herzen zu teilen. Mit ihrem derzeitigem Programm „Laux und Leise“ meist mit Mikro, E-Piano, einem Hauch Gitarre und Loopstation unterwegs, wandelt sie auch gern ihre musikalischen Transportmittel ein wenig ab, denn es gibt wohl nichts was man tun kann, wohinter nicht mindestens ein Zugewinn an Erkenntnis steckt. Und die sammelt und teilt Martha so gern wie vorsichtig, so leidenschaftlich wie selbstkritisch. Mit melancholischer Freude, friedfertiger Wut, liebevollem Ärger und einer Portion Demut gegenüber dem Lernen als ständigem Prozess präsentiert Martha Laux scharf gesüßte Texte im leichten Rhytmus- und Tonmantel, dessen Gengre sie bislang am ehesten mit „Liedermacher-Lyrik-Pop und die kleine Schwester vom Soul“ beschreibt.

Musik und Videos:

https://www.youtube.com/channel/UCeTC7g8k4YiyZFDxM2QCtUg

https://soundcloud.com/martha-laux

Miss MaudlinMissMaudlin

Die Miss Maudlin kommt aus Leipzig. Sie ist ein Duo, bestehend aus Mani und Dary, welches sich musikalisch irgendwo zwischen Indie-Blues-Folk-Singer/Songwriter-Dark bewegt. Vor etwa 3 Jahren startete das gemeinsames Projekt zunächst mit Covern u.a. von Echo&theBunnymen, PJ Harvey und Nina Simone. Mittlerweile sind viele eigene Songs entstanden – akustisch gespielt, oft düster, mal beschwingt, doch stets mit viel Spannung und authentischen Gefühlen, getragen von Mundharmonika und Stimme, auf den Saiten begleitet – ein durchaus augenzwinkerndes Fräulein Weinerlich (engl. Miss Maudlin). Momentan entsteht ihr Debüt-Album, welches im September bei Palmo-Records erscheinen wird. The Miss got the Blues – aber nicht nur den. Just come and listen…

www.soundcloud.com/miss-maudlin