Dienstag – Tierrechte

11:00 – 13 Uhr: Wie ich zu den Ziegen kam

Der Ziegenhirte patu radFeld erzählt seine Geschichte über die Ziegen in seiner Obhut. Dabei ist eine kleine Ziegenwanderung an den Krebsteich angedacht, Tiere beobachten und staunen sowie Diskussion gewünscht.

14:00 – 18 Uhr: Zwischen Utopie und Wirklichkeit – Einblick in Tierrechte und Veganismus

Am Dienstag, 11. Juli 2017, werden wir ab 14 Uhr auf dem La Libertad Festival der Kooperative Gersdorf /Roßwein (Sachsen) einen Thementag zu Tierrechte/Tierbefreiung und Veganismus mitgestalten.

In einem Inputvortrag werden wir euch einen kurzen historischen Abriss der Tierechtsbewegung wiedergeben. Neben den Wurzeln und Zielen der Bewegung werden wir die unterschiedlichen Profile von Tierschutz, Tierrecht und Tierbefreiung thematisieren und Aktionsformen der Tierbefreiungsbewegung vorstellen.

Anschließend starten wir in eine Workshop-Phase in Form eines World Café. Dabei möchten wir folgenden 3 Fragen nachgehen:

• Wie gehen wir mit der Vereinnahmung des Veganismus durch den Kapitalismus um?

• Hunde essen? Warum die einen streicheln und die Anderen essen?

• Wo ist der Veganismus und das Thema Tierrechte/Tierbefreiung in 20 Jahren?

Im Anschluß wird es Raum für Auswertung, Austausch und Diskussion geben. Wir freuen uns auf eine konstruktiven Thementag mit den Festival Teilnehmer*innen.

Gruppeninformation:
tierbefreiung dresden ist eine Ortsgruppe der bundesweit agierenden Tierrechtsorganisation die tierbefreier e.V. und setzt sich seit über 12 Jahren für ein Umdenken des Mensch-Tier-Verhältnisses ein. tierbefreiung dresden organisiert u.a. Aktionen/Kundgebungen/Veranstaltungsreihen/Vorträge/Workshops zu unterschiedlichsten Themen, die sich mit der Nutzung und Ausbeutung von Tieren beschäftigt.

Weitere Informationen unter: http://tierbefreiung-dresden.org/

Advertisements