Am Dienstag: Circo von&für alle, Forumtheater und Themenwoche Migration

10:00 Start des Kinderprogramms im Kidspace.

Mit: Basteln, Waldausflüge, gemeinsam Essen und Toben auf Spielplatz, Weidenpalast und Burg. Mehr dazu hier.

10:00 Forumtheater – Theater der Unterdrückten

Forumtheater versteht Theater nicht als schönes Spiel – sondern als soziales Werkzeug. Entstanden ist diese Methode im Widerstand gegen die brasilianische Dikratur. Es bietet den Teilnehmern einen geschützten Experimentierraum, in dem diese Leben und Gesellschaft bearbeiten können,

14:00 Einführungsvortrag zu Geschichte/Thema Migration(en)

Introductional lecture “Historie(s) of migration(s)”

Migration ist bekannt als der Wechsel des Wohnortes. Doch hinter diesem Begriff stecken zunächst eine mehr als 100.000 Jahre alte Geschichte, aber auch verschiedenen Facetten der Migration, die Entstehung von Grenzen und Nationalstaaten, welche die Zu- und Abwanderung so gut wie möglich kontrollieren und limitieren wollen. Zum einen wurden in der Geschichte Mauern gegen die Ausreise und zum anderen gegen die Einreise erbaut. Als Themen werden die erwünschte Migration (Fachkräftebedarf, Zuzug von Gläubigen einer bestimmten Religion oder Gruppe), Migrationsgründe (Anziehungs- und Druck-Faktoren), unfreiwillige Migration (Sklaverei), die Erfindung der „illegalen“ Migration und die Konstruktion einer (zukünftigen) freien Migration besprochen. Es soll in diesem Zusammenhang dargestellt werden, welchen Einfluss Migrant_innen auf die Herkunftsländer, Transitländer und Zielländer hatten und haben. Aus den verschiedenen Epochen der Menschheitsgeschichte und mit Beispielen aus unterschiedlichen Regionen der Erde gibt der Vortrag einen Einstieg in die Thematik „Migration“.

Migration is known as the change of residence. But this term contains a more than 100.000 years old history, many different facets of migration and the formation of borders and states. Those borders were built to control and limit immigration and emigration. Approached topics will be required migration (a lack of qualified employees, immigration by adherents of a specific religion or group), reasons for migration (attraction or political pressure), forced migration (slavery), the fiction of ‘illegal’ border crossing and the construction of a free migration in the future. In this context we want to portray the past and current clout of immigrants on their country of origin, transit countries and destination.
This discourse will give you an access into the theme „migration“ by use of different ages of human history and examples from several geographic regions.

14:00 Start des Circo Paras Todos

perujo-jongleur-profil

In diesem Jahr gibt es zum La Libertad einen ganzen Zirkus unter freiem Himmel. Allerdings nicht im herkömmlichen Sinne, wie ihr euch vielleicht schon gedacht habt. Das Angebot erstreckt sich über Jonglage und Artistik, Clownerie, Requisiten- und Jonglagegerätebau, bis hin zu Workshops zum Forum-Theater und vielem mehr und das ganze natürlich ohne Tiere.

Mehr Details.

19:30: Film “Residenzpflicht”

residenzpflich

Thema Asylpolitik in Deutschland (im Anschluss mit Regisseurin Denise García Bergt und Stefan NAMF Dresden (Diskussionsveranstaltung)

Movie “Residenzpflicht” & subsequent discussion with producer Denise García Bergt and Stefan Kollasch (Netzwerk Asyl Migration Flucht Dresden)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s